… und darüber hinaus. Porridge ist das perfekte Essen für Rennradfahrer und Mountainbiker. Egal ob zum Frühstück, als Snack vor der Feierabendrunde oder als Regenerationsförderer direkt nach dem Rad-Training.

Dabei ist Porridge eigentlich nichts anderes als ein warmes Müsli bzw. aufgekochte Haferflocken. Durch den Kochprozess quellen die Haferflocken auf, werden so für den Magen bekömmlicher und liefern dadurch schnell Energie. Ein weiterer Vorteil ist die einfache Zubereitung wie auch die wertvollen Inhaltsstoffe die ein Porridge liefert. Der Flocken-Mix aus Hafer, Dinkel und Roggen mit frischem Obst und einer Hand voll Nüssen beinhaltet alles, was der Radsportler benötigt, um leistungsfähig zu sein oder die Energiespeicher nach dem Training direkt wieder aufzufüllen.

Dem Porridge sind keine Grenzen gesetzt, hier kann sich jeder austoben und selbst weitere Varianten kreieren.

Zutaten Porridge

Zutaten Porridge

Zutaten für eine Person:

1 Tasse: Flockenmix/ Müslimischung/ Haferflocken

1 Tasse: Hafermilch

1 Esslöffel Chia-Samen

1 Esslöffel gepuffter Amaranth

1 Schuss Honig

1 Hand voll Nussmischung

1 Hand voll Erdbeeren

1 Banane

 Zubereitung (ca. 10min):

Flocken und Hafermilch in einen Topf geben und leicht aufköcheln lassen. Dabei Chia-Samen, den Amaranth und Honig hinzugeben und auf kleiner Flamme umrühren. Während des Kochvorgangs die Erdbeeren und die Banane klein schneiden und ca. die Hälfte zum Porridge hinzugeben und noch zwei Minuten köcheln lassen. Danach alles in eine Schüssel geben, Obst und Nüsse oben drauf, fertig.

Tipp: Wer sich zum Frühstück eine größerer Portion macht, der freut sich nach seiner Trainingsrunde über ein fertiges Porridge. Guten Appetit!